Am 10.9.19 war es endlich soweit. Für 38 Schulanfänger hieß es: Hurra, ich bin ein Schulkind!

Zuerst gestalteten Frau Konrad-Müller und Frau Oefele eine Andacht in der katholischen St. Martinskirche. Jedes Kind empfing den Segen und erhielt ein Kreuz zum Umhängen mit dem Zeichen, dass Gott sie auf ihrem neuen Lebensweg begleitet. Anschließend trafen sich Kinder und Eltern zur Einschulungsfeier in der schön geschmückten Aula. Eltern, Geschwister, Großeltern und Paten begleiteten die Erstklässler in die Schule. Alle waren ein wenig aufgeregt und konnten es gar nicht erwarten, dass die Schule richtig losging. Die Schüler der letztjährigen Kombiklasse flöteten das  Lied „Backe, backe Kuchen“ und sangen dann gemeinsam mit der 2. Klasse das Lied „Alle Kinder lernen lesen“. Rektorin Margit Stimpfle begrüßte die Neuankömmlinge. Manche von ihnen konnten bereits Buchstaben in der Aula erkennen. Danach durften alle bis zur Pause in ihr Klassenzimmer der 1. Klasse oder der Kombiklasse gehen. In der Pause waren die Erstklässler schon im Pausenhof mit allen anderen Grundschülern. Danach folgte eine Unterrichtszeit, die die Kinder alleine mit ihrer Lehrerin Frau Lutz oder Frau Böhme verbrachten. Währenddessen wurden die Eltern, Großeltern und Paten mit Getränken und Snacks, Kaffee und Kuchen in der Aula versorgt. Vielen Dank dem Elternbeirat für die Bewirtung!

Wir wünschen allen Erstklässlern viel Freude und Spaß beim Schreiben, Lesen und Rechnen lernen!

 

Leider dürfen nicht alle Erstklässler mit einem Foto auf die Homepage, weshalb wir auf die Veröffentlichung des Fotos vom 1.Schultag verzichtet haben.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie Cookies abschalten können.