Suchen auf der GMS Deiningen

Großer Andrang bei der Ausbildungsmesse an der Mittelschule Deiningen

Im Rahmen der „Kleinen Ausbildungsmesse“ fand an der Grund- und Mittelschule Deiningen ein sehr informativer und gewinnbringender Nachmittag für Schüler und Betriebe statt. Hierzu stellten insgesamt 11 verschiedene Firmen, Betriebe und Kommunale Träger ihre unterschiedlichen Berufsbilder vor. Neben den Schülern der Mittelschule Deiningen wurden auch die Nachbarschüler der Montessori-Schule sowie die Schüler der Verbundschule aus Wallerstein eingeladen. Außerdem waren einige Eltern anwesend, um sich zusammen mit ihren Kindern aus erster Hand zu informieren. Zu Beginn begrüßte Rektorin Margit Stimpfle alle anwesenden Vertreter der Firmen, die Jugendlichen, Eltern, alle Lehrer sowie Deiningens Bürgermeister Wilhelm Rehklau. Dieser betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von heimischer Wirtschaft mit den Schulen, um dem drohenden Fachkräftemangel in der Region entgegen zu wirken. „Nur im engen Austausch zwischen Schule, Eltern sowie den Betrieben können wir unsere Jugendlichen an die vielfältigen Anforderungen der modernen Berufswelt heranführen und die Nachfrage im Handwerk und den sozialen Berufen mit geschulten Personal schließen“, so Rehklau weiter. Anschließend erhielten die Schüler von den Lehrkräften ihre „Eintrittskarten“ für die Präsentationen und Workshops der einzelnen Firmen bzw. Ausbildungsberufe. In insgesamt vier Durchgängen und in Kleingruppen konnten sie sich so einen ersten Einblick in die angebotenen Berufsbilder verschaffen. Sehr wichtig waren dabei natürlich auch die persönlichen Gespräche zwischen den Jugendlichen und den Ausbildern. So konnten Fragen zur Praktikumsgestaltung, Ausbildungsdauer oder Vergütung effektiv und schnell beantwortet werden. Zusätzliches Infomaterial wie Flyer, Arbeitsmaterialien, Filme oder Power-Point-Präsentationen rundeten die einzelnen Fachvorträge passend ab. Neben Ausbildungsberufen wie Feinglasmechaniker, Elektrotechniker, Friseur, Heilerziehungspfleger oder Maurer wurde zusätzlich ein breites Angebot von verschiedenen Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Zwischendurch wurden die Teilnehmer mit einem großen Kuchenbuffet und Getränken versorgt. Zum Abschluss bedankte sich Rektorin Margit Stimpfle bei allen Beteiligten und wünschte den Schülern viel Erfolg bei der richtigen Berufswahl, aber auch noch Ausdauer und Lernwillen, um den bestmöglichen Schulabschluss zu erreichen.

 

Ausbildungsmesse2020

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort erfahren Sie auch, wie Sie Cookies abschalten können.